Die Auflösung des Nikolauskrimis

Es ist natürlich der Lehrer Holger Foss gewesen!

Wenn ihr alle Fundstücke und Hinweise beachtet habt, hat er den richtigen Bischofsstab, nur er hat an dem Abend Ferngesehen und konnte wissen, dass die Truhe noch in der Nikolauszentrale steht und alle im Homeoffice sind. Er hat kein Alibi (seine Frau hat geschlafen) und er hat ein Motiv: Er ist Lehrer (ihr habt sicher seinen Lehrerkalender gefunden) und konnte es natürlich nicht lassen für die Schüler die Truhe zu retten. Warum er dann den Zahlencode verdreht hat? Natürlich, damit die Schüler zusätzlich noch was lernen … 🙂

Alle anderen Verdächtigen scheiden aus dem einen oder anderen Grund aus.

Der Schüler Sven MUff z.B. bewegt sich ja normalerweise nicht von seinem PC weg und wenn in der Schule was über Pflanzenextrakte gelehrt wird, hat er nicht zugehört. Den Zugang seiner Schwester wird er wohl ausnutzen.Stimmts?

Herr Furz und Frau Solo hatten was Anderes zu tun, auch wenn es heimlich war und Furz hier mal schwindeln musste.

Der Süßigkeitenstraftäter Franz Bimmel könnte es gewesen sein, hat aber keinen Bischofsstab … und die Fundstücke passen wenig auf ihn

Schaut Euch nocheinmal alle Hinweise und Fundstücke an, wenn ihr es noch nicht versteht.

2 Comments

  1. Pingback: Wer wars? - Netzwerk Dresden Nord

  2. Pingback: Nikolausweg Tatort 12 - Netzwerk Dresden Nord

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.